Audio Physic :: no loss of fine detail
Scorpio 25

  

In ihrer Schlichtheit könnte die schnörkellose Erscheinung der SCORPIO 25 aus der Feder eines italienischen Edeldesigners stammen. Tatsächlich ist die Form Programm – die SCORPIO 25 zeichnen Klangbilder höchster Reinheit und anmutiger Eleganz. Ihre schlanke Gestalt verbirgt geschickt, welch akustische Feuer die Lautsprecher entfachen können. Dafür sorgen nicht nur die exklusiven HHC-Mittel- und HHC-II-Hochtöner, sondern auch vier Hochleistungs-Basstreiber je Box, die in die Flanken des Gehäuses eingelassen sind. Mit ihrem ebenso kraftvollen wie geradlinigen Klang fürchten die SCORPIO 25 in ihrer Klasse keinen Widersacher.

Oberflächen

Eiche

Esche
schwarz

Kirsche

Eben-
holz

Walnuss

Weiss
hoch-
glanz

Schwarz
hoch-
glanz

Audio Physic Furniere im Überblick

 

Technische Daten

Höhe 1100 mm / 43.3"
Breite 214 mm / 8.5"
Tiefe 390 mm / 15.4"
Grundfläche Breite x Tiefe 290x530 mm / 11.4x20.9"
Gewicht 27 kg
Empfohlene Verstärkerleistung 25-200 W
Impedanz 4 Ohm
Frequenzgang 29 Hz - 40 kHz
Wirkungsgrad 91 dB
Weitere technische Daten

 

Ausstattungsmerkmale

  

Unser Anspieltipp

Abba | The Visitors | UNIVERSAL

Abba | The Visitors | UNIVERSAL

Das letzte Album des Schwedenquartetts überzeugt neben seiner erstklassigen Aufnahmequalität mit ungewohnt ernsten, balladenhaften Stücken, wie durch perfekte Arrangements. Der eindringlichen Intensität der Sopranstimme von Agnetha und des Mezzosoprans von Anna Frid in den wenig instrumentierten Tracks kann man sich nicht entziehen. Eine dunkle Intensität und überbordende Melancholie, die in „Slipping through my Fingers“ und „Like an Angel...“ die Situation der Band zu dieser Zeit reflektiert und schlicht unter die Haut geht. Die Vocals glänzen sanft, mal mehr silbrig schimmernd, mal leuchtend golden (Anna Frid). Gelingt es einem Speaker, diese Gefühle zu erzeugen, Gänsehaut zu erwecken, dabei stets die tonale Balance zu wahren, hat man es mit einem Ausnahmewandler zu tun.

In „Soldiers“ muss die hart angeschlagene Bass-Drum knochentrocken und haarscharf umrissen wiedergegeben werden, das Fell quasi spürbar im Raum vibrieren. Das am wenigsten bekannte Album der Formation ist wohl das Reifste – aus klanglicher und inhaltlicher Sicht.

 

Pothead | Tuf Luv | Janitorrecords

Pothead | Tuf Luv | Janitorrecords

Staubtrockener, harter Rock, mal swingend heiter wie in „Globetrotter“, mal rau und düster wie in „Troop“ oder „Rock Child“, dann hymnenhaft wie in „Stadium“ – die musikalische Spannweite von Pothead ist so beeindruckend wie die klangliche Qualität des Albums „Tuf Luv“. Die Wahlberliner Jeff und Brad Dope stammen ursprünglich aus Seattle und haben sich mit ihrer Musik eine feste Fangemeinde erobert. Ihr Sound ist stets eine gelungene und spannende Mischung verschiedener Einflussrichtungen des Rock.

„Stadium“ muss brettern; die Drums fast stählern rüberkommen. Weder die Mundharmonika, die im ersten Moment an Supertramp erinnert, noch die peitschenden Drums oder zackigen Riffs der Bassgitarre dürfen den Gesang überlagern. Kein leichtes Unterfangen für Lautsprecher. Die SCORPIO 25 zeichnen die Melodielinien exakt nach und reproduzieren die Stimmen feinfühlig aber punktgenau – getreu unserem Motto „no loss of fine detail“.

 

Scorpio tech 1Scorpio tech 2

Computergestütztes Gehäusedesign

 

Kombinationsbeispiel

 

Kombinationsbeispiel

Eine von vielen Möglichkeiten

 

Scorpio 25

Oberflächen

Technische Daten

Ausstattungsmerkmale

Anspieltipp

Testberichte

Kombinationsbeispiel

Bildschirmhintergrund

Ohne Frage zählen die SCORPIO 25 zu den dynamischsten und präzisesten Wandlern ihrer Klasse. Ihre vier hubstarken Tieftöner je Box verlieren auch im kräftigsten Bassgewitter nicht die Kontrolle. Pumpgeräusche an der Austrittsöffnung der Bassreflexröhre sind dabei nicht zu befürchten, dafür sorgt der strömungsoptimierte Röhrenhals. Die Reflexöffnung ist in den Boden der SCORPIO 25 integriert, wodurch sich ein akustisch günstiger, definierter Abstand zum Fußboden ergibt.

Statt klassisch mit dem Gehäuse verschraubt zu sein, sind die Bässe, wie auch Mittel- und Hochtöner, über Neoprendübel mit dem Korpus verbunden. Diese Maßnahme trägt insbesondere im Verbund mit der Hyper-Holographic-Cone-Technologie in Mitten und Höhen wesentlich zur präzisen und durchzugsfreudigen Wiedergabe der SCORPIO 25 bei; leicht hörbar am spürbaren Tempo und der unbändigen Dynamik der Speaker mit komplexer, großorchestraler Musik oder wilden Hard n`Heavy-Rhythmen, in denen die Lautsprecher stets Herr der Lage bleiben.

Elementar für eine solche Geradlinigkeit ist das perfekte Zusammenspiel aller Chassis. Damit sie optimiert auf ihre jeweilige Funktion, ungestört durch Fremdeinflüsse, ihre Arbeit verrichten können, verfügen die HHC-Mitteltöner über eine eigene, vom Rest des Gehäuses, hermetisch abgetrennte Kammer. Wechselwirkungen mit den Bässen über die im Inneren des Lautsprechers eingeschlossene Luft sind damit ausgeschlossen.

Den Boxenkörper selbst stabilisiert ein aufwändiges Korsett an Streben (siehe Abbildung), wie auch die sanft geschwungene und sich zur Front hin verjüngende Formung der Seiten. Klangschädliche Stehwellen werden so bereits im Ansatz unterdrückt.

Alle Chassis besitzen Membranen aus keramikbeschichtetem Aluminium, einem extrem leichten und zugleich äußerst verwindungssteifen Werkstoff. Die Membran des HHC-Tweeters ist konusförmig und erreicht eine bisher ungekannte Signaltreue. Die Konusform ist wesentlich stabiler als gängige Kalotten. Das Ergebnis ist eine gänzlich selbstverständliche Musikreproduktion; Höhen werden schlicht als integraler Bestandteil der Musik wahrgenommen, nicht als singuläres Schallereignis.

Damit die SCORPIO 25 auf einem weichen, wie auf hartem Untergrund stets sicher stehen und optimal aufspielen, ist ihr Sockel mit einer zu den Seiten ausladenden Fußkonstruktion aus Metall versehen. Die Spikes sind bequem von oben justier- und arretierbar.

Zum unverbindlichen Probehören beim kompetenten AUDIO PHYSIC-Partner klicken Sie einfach hier.

 

Scorpio 25 Front

Testberichte

Testbericht Russisch PDF 2.2 MB
Scorpio 25 :: ProHighEnd :: 07/2013

Technik mit Leidenschaft | Technology with Passion
Testbericht deutsch und englisch
lp Nr 3-2011 PDF 1,5 MB

 

Bildschirmhintergrund

Laden Sie das Aufmacherbild Ihres AUDIO PHYSIC Lieblingslautsprechers auf Ihren Rechner. Klicken Sie dazu einfach die gewünschte Größe an.

1280 x 1024 SXGA 5:4
1600 x 1200 UXGA 4:3
1920 x 1200 WUXGA 16:10

 

info@audiophysic.de

Almerfeldweg 38

59929 Brilon

+49 2961-96170

  Sitemap

Impressum