Audio Physic :: no loss of fine detail

 

Unserer Musik-Tipp des Monats September

An dieser Stelle finden Sie jeden Monat einen spannenden Software-Tipp aus dem Hause AUDIO PHYSIC.
Klanglich und inhaltlich hochwertige CDs, LPs, DVDs und Blu-rays, ideal um sie über unsere Lautsprecher
zu erleben und Musik in vollen Zügen zu genießen.

 


 06.09.2015

Savoy Truffle | Private Star | Twilight Music

Haben auch Sie einen tollen Tipp, ein Lieblings-Album oder ein Highlight entdeckt? Machen Sie mit und schreiben Sie uns. Gerne veröffentlichen wir auch Ihre Empfehlung. Teilen Sie Ihren Tipp mit anderen Musikbegeisterten und Freunden von AUDIO PHYSIC. Das darf ein einfacher Hinweis auf das Album, das Konzert oder den Film sein, oder eine eigene kleine Rezension.

Savoy Truffle | Private Star | Twilight Music

Musiker, die alles geben, einen eigenen Stil besitzen und mit jedem Stück, beinahe jedem Ton überraschen, sind rar. Man denkt eher an internationale Stars, seit Jahrzehnten im Geschäft. Anlässlich eines Stadtfestes stieß ich zufällig auf die bunte Truppe Savoy Truffle und war binnen weniger Takte so gefangen, dass ich bis zum Ende des Konzerts verweilte – und im Anschluss gleich alle drei erhältlichen Alben erwarb.

Neu ist die Combo nicht, 25 Jahre kredenzen die Musiker um Zippo Zimmermann, Kopf der Band, schon ihre Songs. Private Star stammt aus dem Jahr 2003 und ist ideal, um sich der abwechslungsreichen Musik, die Einflüsse vieler Stilrichtungen in ihren Popsongs aufweist, zu nähern.

Das Album startet in A little Moment only mit den behutsam gespielten Tönen einer Bassgitarre, so als gelte es, den Kopf eines Babys zu streicheln. Wärme und Behaglichkeit verbreiten sich, und als Leadsängerin Jennifer Kloos ins Mikrofon haucht, pittoresk untermalt von Gitarrenklängen, die fatal an Carlos Santana erinnern, ist man vollends gefangen. Eine sanfte Ballade, die Lust auf mehr macht.

Lost in Silence legt an Tempo deutlich zu. Griffig, lebendig mit trocken, rockigen Latin-Riffs, gibt die Band schon mit dem zweiten Titel einen Vorgeschmack auf ihre musikalische Bandbreite. Ein wenig erinnert mich das Stück an Entre dos terras von Heroes del Silencio, jedoch intelligenter – weniger Bombast, mehr Ausdruck.

The Sky dagegen zelebriert mit seinen sanften Saxophonklängen Ruhe und überrascht mit einem spannenden Spagat zwischen Soul á la Sade und gefühlvollem Rap. Das geht nicht? Hören Sie selbst!

Weiteres Highlight: Why do I cry, eine eingängige Ballade, die mit kräftigen Frauenstimmen glänzt und durch seine gekonnte innere Struktur wie die cleveren Arrangements Spannung erzeugt. Anyone else kommt tragend, der schwermütig gestrichene Kontrabass versprüht im Zusammenspiel mit dem Saxophon morbiden Charme; faszinierend.

Mit dem Titelstück Private Star legen sich die Truffles richtig in Zeug, funkig, rockig, lebendig – diese Band lebt Musik. Sanfter, doch keineswegs weniger abwechslungsreich ist La Vida Es Sueno. Sängerin Nina Widjaja singt spanisch und zeigt welch ungebremste Power und welch Facettenreichtum in ihrer Stimme stecken.

Dies sind nur einige Beispiele der insgesamt 13 Tracks von Private Star. Ein Album voller Passion, mal schwermütig, dann voller Energie und Freude. Immer ist die Musik voller Spannung, nimmt unerwartete Wendungen und spielt in gewisser Weise mit dem Hörer: frisch und ein wenig keck. Bravo! Auch klanglich überzeugt das Album, aufgeräumt, schnörkellos, schlicht. Manchmal braucht es eben nicht mehr als Musiker, die ihren Job lieben ... ki.

Zu allen AUDIO PHYSIC Musik-Tipps

 


 

 

info@audiophysic.de

Almerfeldweg 38

59929 Brilon

+49 2961-96170

  Sitemap

Impressum