Audio Physic :: no loss of fine detail

 

 

Classic 30 eight finishes

Oberflächen

Furniere

Glasoberflächen

Esche
schwarz

Kirsche

Walnuss

Weiß hochgl. 9003 Schwarz hochgl. 9017
Alle Oberflächen im Überblick

 

Spezialfarben als Glasoberflächen

Weiß Alu 9006 Grau Braun 1250 Mara-
nello Rot 3001
Purpur Rot 3004 Karamel Braun 1370 Leucht. Grün 3850
Alle Oberflächen im Überblick

 

Technische Daten

Höhe 1055 mm / 41.5"
Breite 170 mm / 6.7"
Tiefe 410 mm / 16.1"
Grundfläche Breite x Tiefe 210x470 mm / 8.3x18.5"
Gewicht ~ 27 kg / 33 kg
Empfohlene Verstärkerleistung 25-180 W
Impedanz 4 Ohm
Frequenzgang 31 Hz - 30 kHz
Wirkungsgrad 89 dB
Weitere technische Daten

 

Das ist der besondere Clou der CLASSIC 30: die beiden Bässe sitzen nicht mehr in den Seitenwänden der Lautsprecher, sondern in einem eigenen Abteil im Inneren des Gehäuses.

Das bringt optische und technische Vorteile: Zum einen bilden die Seiten der CLASSIC 30 dadurch eine optisch homogene Einheit, deren Linienführung nicht unterbrochen wird. Zum anderen reduziert die clevere, symmetrisch versetzte Push-Push-Anordnung der Bässe im eigenen Separée nochmals den Einfluss von Schwingungen auf den umgebenden Korpus. Das ermöglicht in Verbindung mit dem in das Gehäusekonzept integrierten Bassreflexsystem eine beeindruckend präzise und druckvolle Tieftonwiedergabe. Selbst bei höheren Lautstärken – hier wirken immer größere Kräfte auf das Gehäuse ein – finden Mittel- und Hochtöner der CLASSIC 30 ideale Arbeitsbedingungen vor. Ein Blick auf die transparente Darstellung der CLASSIC 30 zeigt den komplexen Aufbau mit der Anordnung der Tieftöner in der Nähe des Sockels und den aufwändigen Verstrebungen im Inneren, die trotzdem das Innenvolumen kaum schmälern.

Hier wird auch sichtbar, dass Tiefmittel-, Mittel- und Hochtöner in ihrer eigenen, vom Rest des Gehäuses luftdicht abgetrennten, Kammer arbeiten. Störende Wechselwirkungen mit den energiereichen tiefen Frequenzen über das eingeschlossene Luftvolumen in der Box sind somit ausgeschlossen. Alle Chassis glänzen mit großzügig dimensionierten Antrieben und moderner Architektur. Der Phase-Plug des Mitteltöners der CLASSIC 30 ist starr mit dem Magnetsystem verbunden. Die aufwändige Bauform minimiert Kompressionseffekte in diesem besonders sensiblen Frequenzbereich. Zusätzlich verbessert sich die Wärmeableitung aus dem Schwingsystem, was Verzerrungen bei höheren Lautstärken reduziert. Hohe Frequenzen übernimmt eine 30-Millimeter Gewebekalotte. Um sie herum befindet sich eine sternförmige, akustische Blende, die ein gleichmäßiges Abstrahlverhalten begünstigt.

 

 

Ausstattungsmerkmale

 

Ausgezeichnet

Classic 10 Zertifikat Audio Video

Classic 30
Polen – Auszeichnung
Lautsprecher des Jahres 2014

CLASSIC 30

Oberflächen

Technische Daten

Ausstattungsmerkmale

Anspieltipp

Testberichte

 

Die CLASSIC 30, das Flaggschiff unserer jungen AUDIO PHYSIC CLASSIC-Lautsprecherserie, ist nicht nur das größte, sondern auch das innovativste Modell dieser Reihe. In ihr finden sich grundlegende AUDIO PHYSIC-Technologien der Top-Linien, aber auch neue, wegweisende Innovationen wie zum Beispiel das ins Gehäuse integrierte, nicht sichtbare Bassmodul. Damit setzt die CLASSIC 30 bislang nicht erreichte Maßstäbe – auch über Ihre Preisklasse hinaus. Einige dieser Neuerungen bescherten bereits den Geschwistern CLASSIC 10 und CLASSIC 20 beeindruckende Erfolge in der deutschen wie in der internationalen Fachpresse.

In den vergangenen Jahrzehnten ging die Entwicklung der Lautsprecher-Chassis kontinuierlich weiter – in der Konsequenz werden heute Leistungswerte erzielt, die noch vor wenigen Jahren undenkbar erschienen. Natürlich setzt sich auch AUDIO PHYSIC intensiv mit den Schwingsystemen und ihrem mechanischen Aufbau auseinander, offensichtliches und sehr positives Ergebnis: die modernen AUDIO PHYSIC HHC-Chassis. Von diesen Erfahrungen profitieren auch die Chassis in den CLASSIC 30; je sauberer allerdings ein Chassis aber in seinem jeweiligen Frequenzbereichen arbeitet, umso deutlicher treten andere den Klang beeinflussende Faktoren in den Vordergrund.

Nach wie vor wird die akustische Wirkung des Lautsprechergehäuses oft unterschätzt. In Bewegung versetzen die Chassis nicht nur die Luft vor den Membranen – ebenso auch dahinter. Die daraus resultierenden Kräfte können ein Gehäuse zu Eigenschwingungen anregen, Teile des Korpus werden so selbst zur ungewollten Schallquelle. Dies im Ansatz zu verhindern war und ist das Ziel unserer Entwickler und führte in den Top-Linien zur Entwicklung aufwändiger, extrem steifer Gehäuse. In der CLASSIC-Serie ist es unseren Ingenieuren mit einem neuartigen Gehäuseaufbau erstmals gelungen, diese klanglichen Fähigkeiten in Bezug auf Präzision und Neutralität in preislich moderatere Regionen zu transferieren.

Die Wände der CLASSIC-Lautsprecher bestehen aus drei Schichten mit sehr unterschiedlichem Resonanzverhalten. Zusammen, insbesondere in der Glas-Ausführung, ergibt sich ein enorm steifes Gehäuse, das gegen Eigenresonanzen nahezu immun ist. Mit ihrem vergleichsweise großen Gehäuse profitieren die CLASSIC 30 ganz besonders von der innovativen Bauweise. Zudem gelang es den Entwicklern in den CLASSIC 30 erstmals die im Bass von AUDIO PHYSIC präferierte Push-Push-Technik in dieser Preislage umzusetzen. Dabei ist unten im Gehäuse ein Bassmodul eingebettet, in dem zwei hubstarke 18 cm Tieftöner arbeiten, beide leicht versetzt gegenüber montiert. Die von ihnen auf das Gehäuse abgegebene Energie hebt sich dabei gegenseitig nahezu auf.

 

Die nach vorne weisenden Chassis der CLASSIC 30 schließen bündig mit einer offenen, soliden Frontblende ab. Sie kann einfach gegen eine Blende mit Bespannung ausgewechselt werden, je nach persönlichem Geschmack. Beide Blendenausführungen zählen zum Lieferumfang.

Tonal spielen alle Lautsprecher der CLASSIC-Serie perfekt zusammen. So können die CLASSIC 30 problemlos über einen CLASSIC Center, den LUNA Subwoofer und beispielsweise zwei CLASSIC ON-WALL oder CLASSIC Compact zu einem leistungsfähigen Surround-Set ausgebaut werden.

Immer noch stark unterschätzt wird der Einfluss des Anschlussterminals eines Lautsprechers auf den Klang. Hier spielen Mikrovibrationen und Körperschall eine entscheidende Rolle. Aus diesem Grund stattet AUDIO PHYSIC die CLASSIC 30 serienmäßig mit den erstklassigen WBT nextgen™ Polklemmen aus. Ihre innovative Leiterführung minimiert durch Mikrovibrationen bedingte Klangeinflüsse hörbar. Es sind die kleinen Details, die am Ende für nachhaltigen Hörgenuss sorgen – für AUDIO PHYSIC eine Verpflichtung getreu der Maxime No loss of fine detail.

 

Unser Anspieltipp

Edvard Grieg | Peer Gynt | Philips

Diese Einspielung von Ibsens literarischem Werk Peer Gynt ist ein musikalischer wie akustischer Hochgenuss. Das Orchester spielt aus einem Guss und Top-Sopran Elly Ameling fordert die Klangfarbentreue und die dynamischen Fähigkeiten eines Lautsprechers in den Mitten auf das Äußerste. Nicht minder beeindruckend und fordernd ist In The Hall Of The Mountain King, das an Bassfülle und –Tiefe schnell die tatsächliche Leistungsfähigkeit von Lautsprechern aber auch ansteuernden Verstärkern aufzeigt. Ein Highlight in jeder Plattensammlung.

 

Zum unverbindlichen Probehören beim kompetenten AUDIO PHYSIC-Partner klicken Sie einfach hier.

 

Testberichte

Classic 30 :: the absolute sound :: 02/2015
Testbericht Englisch PDF 625 KB

 

Classic :: Super AV :: 06/2014
Testbericht Chinesisch PDF 3,2 MB

 

Classic 30 :: Super AV :: 12/2013

Classic 30 :: Super AV :: 12/2013
Testbericht Chinesisch PDF 2.3 MB

 

Classic 30 :: Wigwam :: 12/2013

Classic 30 :: Wigwam :: 12/2013
Testbericht Englisch PDF 141 KB

 

Classic 30 :: HiFi Muzyka :: 11/2013

Classic 30 :: HiFi Muzyka :: 11/2013
Testbericht Polnisch PDF 3.4 MB

 

Audio Physic „große“ Classic :: stereo 09/2013
Testbericht Deutsch PDF 4.3 MB

 

info@audiophysic.de

Almerfeldweg 38

59929 Brilon

+49 2961-96170

  Sitemap

Impressum