Audio Physic :: no loss of fine detail
Yara II Superior

Für die aktuelle Überarbeitung der CLASSIC 20, des mittleren Lautsprechers unserer CLASSIC-Line, lag die Messlatte besonders hoch, galt es doch, analog zur größeren CLASSIC 30 ein integriertes Bassmodul zu konzipieren und damit seitliche Grills überflüssig zu machen. CLASSIC 10, CLASSIC 20 und CLASSIC 30 zeigen damit ab sofort das gleiche Design mit der schnörkellosen Linienführung. Unterschiedlich sind nur die Gehäusetiefe und natürlich die Chassisbestückung. Um dieses Ziel zu erreichen, ging AUDIO PHYSIC einmal mehr neue und unkonventionelle Wege.

 

Classic 20

Oberflächen

Furniere

Glasoberflächen

Esche
schwarz

Kirsche

Walnuss

Weiß hochgl. 9003 Schwarz hochgl. 9017
Alle Oberflächen im Überblick

 

Spezialfarben als Glasoberflächen

Weiß Alu 9006 Grau Braun 1250 Mara-
nello Rot 3001
Purpur Rot 3004
Alle Oberflächen im Überblick

 

Technische Daten

Höhe 1055 mm / 41.5"
Breite 170 mm / 6.7"
Tiefe 290 mm / 11.4"
Grundfläche Breite x Tiefe 210x350 mm / 8.3x13.8"
Gewicht ~ 18 kg / 22 kg
Empfohlene Verstärkerleistung 25-150 W
Impedanz 4 Ohm
Frequenzgang 34 Hz - 30 kHz
Wirkungsgrad 89 dB
Weitere technische Daten

Classic 20 transparent

Unser Anspieltipp

Berlin Gala, Salute to Carmen | Claudio Abbado| DG/Esoteric

Berlin Gala, Salute to Carmen | Claudio Abbado| DG/Esoteric

Das Sylvesterkonzert 1997 mit den Berliner Philharmonikern unter der Ägide von Claudio Abbado ist wahrlich in jeder Beziehung ein Fest und wird in dieser aufs penibelste nachgearbeiteten Hybrid-SACD zu einem Erlebnis. Künstler wie Anne-Sofie von Otter, Roberto Alagna oder Gil Shaham bürgen für Klassik-Genuss höchster Güte.

Dank der einzigartigen Gehäusekonstruktion der CLASSIC 20 kommen die Natürlichkeit und die famose Präzision der Einspielung ungetrübt zur Geltung. Hier treffen nicht nur Kraft und Finesse aufeinander, viel mehr entfacht das unnachahmliche Spiel der Klangfarben, gepaart mit abgrundtiefen Bässen, gewaltiger Dynamik und packendem Verve ein Feuerwerk der Leidenschaft.

 

Bildschirmhintergrund

Laden Sie das Aufmacherbild Ihres AUDIO PHYSIC Lieblingslautsprechers auf Ihren Rechner. Klicken Sie dazu einfach die gewünschte Größe an.

1280 x 1024 SXGA 5:4
1600 x 1200 UXGA 4:3
1920 x 1200 WUXGA 16:10

CLASSIC 20

Oberflächen

Technische Daten

Ausstattungsmerkmale

Anspieltipp

Testberichte

Bildschirmhintergrund

 

Das Lautsprechergehäuse trägt entscheidend zum Klang eines Lautsprechers bei. Je größer ein Gehäuse, desto größer wird der Aufwand, das akustische Eigenleben des Korpus zu minimieren und damit tonale Verfärbungen zu verhindern. In den großen AUDIO PHYSIC Modellen bürgen intelligent modellierte Boxen-Körper für höchste Neutralität. Um ein vergleichbar hohes Maß an Signaltreue zu erreichen, sind die Gehäuse der CLASSIC-Modelle als eine Sandwich-Konstruktion aus mehreren Materialien gefertigt. Das innere Grundgerüst besteht aus zwölf Millimeter starkem MDF (Mitteldichte Faser); ein bewährtes Material, fest und gleichzeitig mit guten Dämpfungseigenschaften. Je nach gewählter Ausführung bildet ebenfalls mit Echtholz furniertes MDF die Außenwände der CLASSIC 20. Die Besonderheit: Zwischen beiden Lagen befindet sich eine zwei Millimeter kräftige Mittellage aus geschlossenzelligen High-Tech -Acrylat-Klebstoffen. Dieser Aufbau, der einer Doppelverglasung ähnlich ist, verhilft den Wänden der CLASSIC 20 zu einer ungewöhnlich geringen Schalldurchlässigkeit – unterbindet also die direkte Weitergabe des in das Gehäuseinnere abgestrahlten Schalls durch die Wände des Lautsprechers nach außen. Diesem „Schalldurchtritt“ genannten Phänomen kommt bisher wenig Aufmerksamkeit zu, dabei kann der Effekt das Originalsignal erheblich beeinflussen. Die durch das Sandwich bedingten Fugen sind konstruktives Element der Lautsprecher. Der weichere Kern wirkt auf die ursächlich stärker zu Resonanzen neigenden umgebenden Materialien als Puffer, der etwaige Partialschwingungen umgehend in Wärme wandelt. Diese von AUDIO PHYSIC entwickelte Konstruktionsform verbindet die optimalen Eigenschaften aller verwendeten Werkstoffe.

Alternativ bieten wir die CLASSIC 20 als High-Gloss-Versionen in Schwarz und Weiß an. Die High-Gloss-Versionen besitzen statt MDF Außenwände aus Glas. Die hochdämpfende Verklebung unterbindet jede Form eines akustischen Eigenlebens der Glasflächen – der im Zusammenhang mit Glas gefürchtete „Klingeleffekt“ wird im Ansatz unterbunden. Die Vorteile des Werkstoffes Glas dagegen, wie dessen enorme Steifigkeit, kommen voll zur Geltung. Durch die neue Gehäuse-Technologie reichen die CLASSIC-Modelle in ihrer Klangperformance schon sehr nahe an die Tugenden der HIGH-END-Linie und definieren in ihrer Preisklasse schlicht einen neuen Standard.

Die neue AUDIO PHYSIC Gehäuse-Bauform ist wegweisend. Daraus resultieren ideale Arbeitsbedingungen für die ebenfalls neu entwickelten Chassis der CLASSIC 20. Der besondere Clou der überarbeiteten CLASSIC 20: der Tieftöner sitzt nicht mehr seitlich im Lautsprecher, sondern – wie bei der großen Schwester CLASSIC 30 – in einem eigenen Abteil im Inneren des Gehäuses. Das bringt optische und technische Vorteile: Zum einen bilden die Seiten der CLASSIC 20 jetzt eine optisch homogene Einheit, deren Linienführung nicht unterbrochen wird. Zum anderen reduziert die intelligente Bass-Einbaulösung im eigenen Separée nochmals den Einfluss von Schwingungen auf den umgebenden Korpus. Das ermöglicht gemeinsam mit dem in das Gehäusekonzept integrierten Bassreflexsystem eine beeindruckend präzise und druckvolle Tieftonwiedergabe. Ein Blick auf die transparenten Darstellungen der CLASSIC 20 und des Bassmoduls zeigen den komplexen Aufbau mit der Anordnung des Tieftöners in der Nähe des Sockels und den aufwändigen Verstrebungen im Inneren, die das Innenvolumen jedoch kaum schmälern. Das Ergebnis sind nicht nur abgrundtiefe, akkurate Bässe, sondern auch eine bemerkenswerte Feinzeichnung und Klarheit in Mitten und Höhen.

Für eben diese bürgen auch die für die CLASSIC-Serie neu entwickelten Mittel- und Hochtöner; wahre Hochleistungstreiber. Ihre Architektur wurde auf maximale Signaltreue getrimmt. Der neue Mitteltöner besitzt schmale Korbstege, einen feststehenden Phase-Plug, einen überdimensionierter Antrieb und eine faserverstärkte Papiermembran – im perfekten Zusammenspiel ergibt sich eine klassenuntypische Neutralität und Souveränität in den so wichtigen Mitten. Der moderne Hochtöner reproduziert mit seiner Gewebekalotte Frequenzen bis weit über 20 Kilohertz linear. Ihn umgibt ein sternförmiges Dämpfungselement, das ein gleichmäßiges Abstrahlverhalten unterstützt. Details, die den Unterschied ausmachen und die besondere Klasse eines AUDIO PHYSIC-Lautsprechers unterstreichen.

Logische Konsequenz des auf Resonanzarmut und damit auf Neutralität getrimmten Lautsprechers ist, dass wir – wie in der HIGH-END- und REFERENCE-Linie – nun auch in unserer „kleinsten“ Linie konsequent die teuren, technologisch führenden WBT nextgen™-Terminal serienmäßig einsetzen. Logisch und konsequent daher, weil diese Polklemmen durch ihre clevere Leiterführung Massespeicher-Effekte unterbinden und Mikrovibrationen spürbar minimieren.

Die CLASSIC 20 erreichen eine in dieser Klasse bisher nicht gekannte Wiedergabetreue, die Sie überraschen wird. Typischer Gehäuse-Sound, der nur vordergründig anheimelnd und angenehm warmtönig wirken mag, ist diesen Modellen fremd. Die CLASSIC 20 reproduzieren die Signale, die Elektronik und Software vorgeben – damit sind sie den Modellen der AUDIO PHYSIC HIGH-END-Linie näher als je zuvor.

 

Classic 20 Chassis

Zum unverbindlichen Probehören beim kompetenten AUDIO PHYSIC-Partner klicken Sie einfach hier.

 

Ausstattungsmerkmale

 

Testberichte

Prime AV – Best Recommended

Classic 20 :: Prime AV :: 06/2014
Testbericht Taiwan PDF 1,1 MB

 

Classic :: Super AV :: 06/2014
Testbericht Chinesisch PDF 3,2 MB

 

Testbericht Russisch PDF 4.6 MB
Classic 20 :: HI-FI.ru :: 09/2013

 

Classic 30 :: HiFi Muzyka :: 11/2013

Classic 20 :: HiFi Muzyka :: 01/2013
Testbericht Polnisch PDF 1.5 MB

 

Überaschungseffekt

Mit den neuen Standboxen Classic 10 und Classic 20 gelingt Audio Physic eine faustdicke Überraschung. So sind beide Modelle etwa mit einer Oberfläche aus purem Glas erhältlich. Doch das wirklich Erstaunliche ist ihr Klang – und der Preis.

Testbericht Deutsch und Englisch PDF 3,5 MB

 

Sauerländer Spezialitäten

Muss ein guter Lautsprecher eigentlich immer hässlich wie die Nacht, zumindest aber nach innenarchitektonischen Maßstäben schwer in ein Wohnambiente integrierbar sein?

Testbericht Deutsch und Englisch PDF 5,1 MB

 

info@audiophysic.de

Almerfeldweg 38

59929 Brilon

+49 2961-96170

  Sitemap

Impressum